Tandem fahren (1)

Das geteilte Fahrrad und warum Zwei plus zwei nicht vier ergibt.

Alles hat seine Zeit. Für ein paar schöne Jahre war das knallrote Tandem mit dem passenden Namen “Red” eine feste Größe unserer jährlichen Urlaubsplanung.

Auf dem stoischen Rad fuhren wir zu zweit in die ewige Stadt und in anderen Jahren mit viel Gepäck durch Schweden und die Schweiz.

Mit der Geburt unseres Sohnes war die Zeit der zweisam geteilten Touren zunächst vorbei, aber weggeben wollten wir unser Tandem trotzdem nicht…

„Tandem fahren (1)“ weiterlesen

Das perfekte Fahrrad – Die Eierlegende… Teil 2

Das perfekte Fahrrad. Die Suche geht weiter.

Nachdem ich mich im letzten Beitrag vor allem theoretisch mit dem perfekten Fahrrad auseinandergesetzt habe, möchte ich nun ein paar Beispiele aus der Praxis zeigen.

Sechs tolle Fahrräder von begeisterten Radfahrern, die in der praktischen Umsetzung ihrer Eierlegenden Rollmichsau schon ein Stück weiter sind als ich.

Aber seht selbst… „Das perfekte Fahrrad – Die Eierlegende… Teil 2“ weiterlesen

Die Eierlegende Rollmichsau

Das perfekte Fahrrad, aka die Eierlegende Rollmichsau.

Kürzlich bin ich über das Bild einer schönen Randonneuse gestolpert und sofort daran hängen geblieben. Diese Mischung aus Renn- und Reiserad zieht mich einfach magisch an, obwohl ich selbst nur in selten Bedarf für ein Randonneur-Rennrad habe, wie es hierzulande meist genannt wird.

Wahrscheinlich kann ich mich dieser Gattung Räder deswegen nicht entziehen, weil sich für mich darin gleich zwei Sehnsüchte ausdrücken. Zum einen die Suche nach dem perfekten Fahrrad und zum anderen die große Freiheit einer ausgedehnten Radfahrt. „Die Eierlegende Rollmichsau“ weiterlesen

Erinnerungen an den Sommer 1992

Ein Rückblick auf die ganz große Freiheit.

Wir haben uns heute Morgen in Nördlingen auf unsere vollbepackten Räder geschwungen – zwei notdürftig mit Gepäckträgern zum Reiserad umgerüstete Rennräder. Dabei haben wir nur das Nötigste. Ein Rennrad ist kein Packesel.

Neben einem kleinen Zelt, Schlafsäcken, zwei Pappdeckel-dünnen Alumatten, Kocher und Werkzeug ist nur noch wenig Raum für Kleidungsstücke. Egal, es geht in den Süden. Unser Ziel ist Sizilien.

Zeit und Energie haben wir, gerade 18-jährig, in Hülle und Fülle. Geld dafür umso weniger. Und gerade letzteres erweist sich als großer Glücksfall. „Erinnerungen an den Sommer 1992“ weiterlesen