Fahrräder

Meine eigenen Fahrräder

Fahrräder faszinieren mich in nahezu allen Facetten und so besitze ich auch selbst mehr als nur eines. Zu meinem Fuhrpark gehören derzeit fünf klassische Rennräder, ein Mountainbike (Enduro), ein Reise- bzw. Alltagsrad (650b) und ein Tandem. Und ehrlich gesagt, es fällt mir immer wieder schwer, es dabei zu belassen.

Nachfolgend möchte ich ein paar davon vorstellen:

Pinarello Gavia FRX (1992)

Das Pinarello Gavia ist derzeit das jüngste Rennrad in meinem Bestand. Es gehörte zu der Zeit, als ich angefangen habe Radrennen zu bestreiten, zur damals langsam aussterbenden Gattung der exklusiven Stahlrennräder. Den Columbus FRX Rohrsatz sieht man nur sehr selten.

Die Farbkombination aus rot und weiß hingegen gab es Anfang der Neunziger bei fast allen italienischen Premiummarken, so unter anderem auch bei DeRosa, Olmo und Chesini.

Technische Daten:
  • Rahmen und Gabel: Columbus FRX (ähnlich TSX, nur bei kleinen Rahmenhöhen verwendet), RH: 53cm (c-t)
  • Farbe: rot mit weißen Decals, verchromter Hinterbau
  • Antrieb: Shimano Dura Ace Kurbelset (7410) und Schaltung 8-fach  indexiert (7402), vorne: 52/39 hinten: 13-26, Shimano HG-90 Kette
  • Bremsen: Shimano Dura Ace (7402)
  • Cockpit: Cinelli Giro d’Italia (42cm m-m), Cinelli A1 (90mm), Lenkerband: fizi:k classic touch in weiß
  • Sattel:  Selle Italia Flite Titanium weiß auf Shimano Dura Ace SP7400-B Stütze (27,2)
  • Laufradsatz: Shimano Dura Ace (7403) Naben, Wolber TX Profil mit 36 Speichen vorne und hinten
  • Bereifung: Conti Super Sport Drahtreifen 25x700c

Bianchi Rekord 910s (1986)

Mit dem Bianchi habe ich mir 2016 den lange gehegten Traum erfüllt, ein „altes“ Rennrad aus den Anfangszeiten meiner Radleidenschaft zu kaufen und wieder herzurichten.  Mein erster Rennrad-Klassiker.

Technische Daten:
  • Rahmen und Gabel: Columbus Formula 2 Stahlrohre (Mix aus Cromor und SL), RH: 53cm (c-t)
  • Farbe: weiß mit roten Decals
  • Antrieb: Shimano 600 Kurbelset und Schaltung 6-fach nicht indexiert (6207 und 6208), vorne: 52/39 hinten: 14-26, Shimano HG-70 Kette
  • Bremsen: Shimano 600 (6207)
  • Cockpit: Cinelli Giro d’Italia (42cm m-m), Cinelli A1 (100mm), Cinelli Kork Lenkerband
  • Sattel:  Selle Italia Turbo auf Shimano Dura Ace SP7400-B Stütze (27,2)
  • Laufradsatz: Shimano 600 (6207/08) Naben, Ambrosio Extra Super-Elite mit 36 Speichen vorne und hinten
  • Bereifung: Conti Super Sport Drahtreifen 28x700c
mehr dazu…

Centurion Semi Professional (1978)

Das Centurion Semi Professional gehört zu den schönsten Rennrädern, die ich je gesehen habe.

Der Rahmen aus Tange Champion Rohren präsentiert sich makellos verarbeitet in einem wunderbaren Blauton, der durch die verchromten Muffen ganz besonders zur Geltung kommt.

Technische Daten:
  • Rahmen und Gabel: Tange Champion double butted Stahlrohr, RH 52 (c-t), komplett unterverchromt
  • Farbe: blau-metallic mit verchromten Muffen
  • Antrieb: Shimano Dura Ace Kurbelset und 5-fach Schaltung (7100), vorne: 52/42, hinten: 15-26, Connex-Kette
  • Bremsen: Shimano Dura Ace (7100)
  • Cockpit: Nitto Technomic Vorbau (100mm) mit Nitto B115 Lenker (42cm m-m)
  • Sattel: Brooks Team Professional chrom auf Sakae Custom Stütze (27,0)
  • Laufräder: Shimano Dura-Ace Naben (7100 h / 7200 v) und Mavic Monthlery Pro Felgen mit 36 Speichen vorne und hinten
  • Reifen: Continental Gatorskin Schlauchreifen 25x700c
Mehr dazu…

Rennrad von Hardo Wagner (1991)

Dieses elegante Rennrad vom norddeutschen Rahmenbauer und Reiserad-Spezialist Hardo Wagner begeistert durch seine hervorragende Verarbeitungsqualität und seinen gediegenen Auftritt.

Understatement pur.

Der Rahmen vereint in einer seltenen Mischung den hervorragenden und leichten Tange Nr. 1 Rohrsatz mit dem Anfang der Neunziger state-of-the-art  Cinelli Tretlagergehäuse und Columbus Ausfallenden. Diese Kombination dürfte annähernd so selten sein, wie reinrassige Hardo Wagner Rennräder selbst.

Das Rad im Detail:
  • Rahmen und Gabel: Tange Nr. 1 Double Butted CroMoly-Rohre (0,8/0,5/0,8), RH: 52cm (c-t)
  • Farbe: british-racing-green
  • Antrieb: Suntour Superbe Pro 6-fach indexiert, vorne: 52/42 hinten: 14-26, Kette: Connex 808
  • Bremsen: Suntour Superbe Pro
  • Cockpit: Cinelli Giro d’Italia (42cm m-m), Cinelli A1 (100mm), Brooks Cambium Gewebe-Lenkerband
  • Sattel:  Brooks C17 Cambium (natural) auf Suntour Superbe Pro Stütze (26,8)
  • Laufradsatz: Suntour Superbe Pro Naben, Mavic MA2 eloxiert mit 36 Speichen vorne und hinten
  • Bereifung: Michelin Classic 25x700c
Mehr dazu…